Pranayama die Zusammenführung von Körper und Geist

Atemübungen
„The trick is keep breathing“

Yogische Atemübungen werden auch unter Yogalehrenden schon mal als eher lästige Nebensache belächelt und daher gerne vernachlässigt. Dabei sind Atemübungen (Pranayama) ein genauso wichtiger Bestandteil der regelmäßigen Yogapraxis wie die Yogahaltungen (Asanas), die Entspannung (Savasana) und die Meditation (Dhyana). Unser Atem trägt uns durch unser ganzes Leben und so hat auch die Art und Weise, wie wir atmen, Einfluss auf unseren Körper, unsere Psyche und Seele. Der erwachsene Mensch atmet täglich etwa 25.000 Mal. Dabei nehmen wir vor allem Sauerstoff und Lebensenergie (Prana) auf. Stress, Überforderung, Verspannungen und eine schlechte Körperhaltung jedoch sind häufige Ursachen dafür, dass viele Menschen zu flach atmen. Folgen sind u. a. schnelles Ermüden und Erschöpfungszustände oder auch unkontrollierte Aggressionen. Atemübungen verhelfen uns zurück zu einer natürlichen Atmung, unseren Atem wieder bewusster wahrzunehmen und zu steuern und unsere Lebensenergie Fließen zu bringen. „Stress lass nach!“ Wenn Du schon mal in einer angespannten Situation einige Male tief und entspannt ein- und ausgeatmet hast, weißt Du, wie mächtig Dein Atem ist. Ganz plötzlich sind die Gedanken klarer, Pulsschlag und Emotionen regulieren sich. Das konzentrierte Atmen kann effektiv den Stressabbau unterstützen, den Stoffwechsel anregen, bei der Entgiftung unterstützen, heilsam bei Allergien oder Asthma sein. Jeder kann atmen! Die Atmung ist also ein hocheffektives Kommunikationsmittel zwischen Körper und Geist und zwar eines, das wir kontrollieren können! Probiere es einfach mal aus.

Nützlicher Hinweis Fortgeschrittenes Pranayama sollte nur unter kompetenter Anweisung eines Lehrers praktiziert werden, andernfalls können Kreislaufprobleme wie leichter Schwindel, Übelkeit, Schwitzen auftreten. Grundsätzlich gilt: Der Atem sollte frei fließen, ohne Druck und Ehrgeiz kontrolliert werden.

Wir sind Dein Partner für:

  • Yoga
  • zertifizierte Präventionskurse nach § 20 Abs. 1 SGB V
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)
  • ärztlich verordneten REHA-Sport
  • Faszientraining
  • Workshops
  • Yoga-Reisen
  • Business-Yoga
  • Einzel- und Gruppenunterricht

Unser freundlich gestaltetes Studio im Herzen von Neu Wulmstorf, direkt gegenüber dem Rathaus  bietet Männern, Frauen, Jugendlichen, Kindern, Schwangeren, Mama mit Baby viel Raum für die Yogapraxis.  Du möchtest dem Leben mit Freude, gelassen, klar, kraftvoll und entspannt begegnen? Yoga kann Dir dabei helfen. Er ist ein sehr wertvoller persönlicher Übungsweg! Überzeuge Dich selbst! Wir begleiten Dich gerne auf Deinem Weg. Wir unterrichten Hatha-Yoga und Meditation in der Tradition von Swami Sivananda und Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan. Außerdem bieten wir im Studio Yin Yoga nach Paul und Suzee Grilley an. Lerne Yoga in familiärer Atmosphäre mit uns kennenzulernen, sammle Deine eigenen Erfahrungen und entwickle Dich auch als Fortgeschrittene/r weiter.

www.babi-yoga.com Pink ist das andere Blau.

Hormonyoga – im Wandel der Zeiten

Speziell ausgewählte Yoga-Übungen, Atem- und Energielenkungstechniken helfen auf natürliche Weise, die weiblichen Hormondrüsen und Organe zu stimulieren als auch positiv auf den Stoffwechsel, das Immunsystem und den Kreislauf zu wirken. Eine gesteigerte Hormonproduktion kann langfristig auch Erkrankungen wie Osteoporose oder Herz-Gefäßerkrankungen vorbeugen. Familie und Beruf in unserer schnelllebigen Zeit unter einen Hut zu bringen, setzt „die Frau von Heute“ zunehmen unter Druck. Stress ist jedoch pures Gift für unser Hormonsystem. Entspannungstechniken sowie Meditation runden das Konzept somit perfekt ab. Egal welchen Alters, jede Frau ist herzlich willkommen, ihre eigenen Erfahrungen zu sammeln. Folgende positive Nebenwirkungen können dabei auftreten: Hormonelle Balance, Wohlbefinden und Lebensfreude!

Wichtiger Hinweis: Kein Hormonyoga darf praktiziert werden bei Brustkrebs, schwerer Endometriose, hormonell bedingten Krebserkrankungen. Während der Menstruation in der Schwangerschaft, starker Osteoporose, schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie behandlungsbedürftigen Depressionen sollte nicht geübt werden.

Nikola BABI ist verheiratet und Mutter von 3 Söhnen, Zertifizierte Yogalehrerin (BYV), Gesundheitscoach und Studioleiterin. In ihrem Yogaunterricht vereinen sich die Vielfalt, Lebendigkeit, Kraft, Ruhe und Entspannung einer bunten Bauernwiese.

Kontakt: Nikola Babi, Babi-Yogastudio, Grenzweg 23 b, 21629 Neu Wulmstorf, Tel.: 0171 5884552, info@babi-yoga.com, www.babi-yoga.com